Hartmut Darmstadt

Bergwinkelweg 27, 36381 Schlüchtern

Tel.: 06661-4310 , 0157 8450 4490

hartmutdarmstadt53@gmail.com

bis Januar 2016 Lehrer am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium Schlüchtern,

nebenberuflicher Kirchenmusiker (Organist in Schlüchtern, Niederzell und Ramholz),

Fotograf und Reisender

 

Spenden für Nepal, zur Zeit für Essensverteilungen + Kleidung, jetzt besonders wichtig!

Hartmut Darmstadt, DE52 5306 0180 0002 1156 62 (Volksbank Raiffeisenbank Fulda) 

Spendenstand für Nepal im Jahr 2020: 35 825 Euro, 2021: 11 346 Euro (seit Nov. 2016 insges. 89 265 Euro)

für Essenslieferungen + Kleidung seit Ende April 2020: 42 481 Euro, bereits ausgegeben: 42 530 Euro

seit 01.12.2020 Zusammenarbeit mit "Hausbesuche MKK", Spenden über "MKK mit Herz": 6610 €

Ab einer Spende von 200 Euro kann auf Wunsch und mit genauer Angabe der Anschrift eine Spendenbescheinigung über eine der Organisationen, mit denen ich zusammen arbeite, ausgestellt werden.

hier auch ein YouTube-Video einer Essenslieferung in Chitwan/Südnepal (in nepalesischer Sprache)

 

MUSIKVIDEOS zum Anklicken: Ostersonntag 2020 - Irischer Segen - Träumerei

 

Content Image

 

Herzlich willkommen auf meiner Homepage!

 

Verschiedene Aspekte meiner Tätigkeiten können Sie auf diesen Internetseiten verfolgen.  

  • Unter dem Menupunkt Musik finden Sie Informationen über das Hutten-Ensemble und  Bläserensemble, beide Gruppen habe ich über viele Jahre als Lehrer des Ulrich-von-Hutten-Gymnasiums und darüber hinaus geleitet.
  • Seit dem Jahr 1985 bin ich regelmäßig auf Reisen durch die ganze Welt unterwegs und habe dabei viel Interessantes fotografisch festgehalten, Reiseberichte geschrieben, über einige Reisen auch Bildervorträge gehalten und Bilderreihen für Schule und Unterricht zusammengestellt.
  • Eine meiner Reisen führte mich genau zum Zeitpunkt der verheerenden Flutkatastophe im Dezember 2004 zum wiederholten Mal nach Sri Lanka. Durch die große Spendenbereitschaft vieler Freunde und Bekannten entstanden viele Hilfsprojekte. Mit insgesamt 140 000 Euro konnte zahlreichen Menschen an der Südküste Sri Lankas geholfen werden, eine neue Existenz aufzubauen: Fischerboote, Gaskocher, neue Häuser und Toiletten, Hilfe für Schulen ... und ein eigener Kindergarten konnte 2007 errichtet werden, der auch heute noch Kinder mit guter Betreuung beherbergt. Mit dabei waren auf sieben Hilfsreisen auch Schüler des Ulrich-von-Hutten-Gymnasiums Schlüchtern.
  • Seit Dezember 2012 betreiben meine Freunde aus Ahangama die neue Bungalowanlage "PALM PARADISE" mit sechs Zimmern und eigenem Restaurant direkt an der Kabalana Beach bei Ahangama an der Südküste Sri Lankas. Reservierungen sind auch direkt über mich möglich. Dazu ein KLick oben auf  "KABALANA PALM PARADISE" oder auf Facebook.
  • Seit April 2020 unterstütze ich besonders arme Familien in Nepal, die durch Corona in besonderer Notlage sind, mit Essenslieferungen und Kleidung, zunächst mit 1500 Euro ca. 40 von 300 Familien in der Gebirgsregion des Annapurna über den "Freundeskreis Nepalhilfe", 5330 Euro für 30 Familien in Kathar/Chitwan über "Mero Aama" (Denise Grafeneder und Nabin Nepal), 3500 Euro für arbeitslose Tagelöhner bei Kathmandu und arme Familien im Bara Distrikt in Südnepal und südlich des Everest-Gebietes über Rameshwor und Nawaraj Rijal und Pema Gelu, 4330 Euro für Kinder und arme Familien über Safal Timalsina im Chepang Gebiet in der Nähe von Ratnanagar/Chitwan. Außerdem habe ich weitere 4350 Euro an den Freundeskreis Nepalhilfe überwiesen, um mich an einer Notversorgung für 800 Familien in Parbat/Annapurnagebiet zu beteiligen. Und das Orphan Children & Women Protection Center mit 10 Waisenkindern bekam 400 Euro für Lebensmittel und Hausmiete und die 18 Kinder des Waisenhauses "Rise Up" in Bharatpur bekamen über Safal Timalsina für 400 Euro Spiele, Kleidungsstücke und Nahrungsmittel. Nach längerer Pause war nun gerade Anfang November Safal wieder im Chepang Gebiet unterwegs, um mit 1000 Euro 51 besonders arme Kinder mit wärmerer Kleidung, Schuhen und Schulrucksäcken zu versorgen. Im November fand wieder eine größere Essensverteilung in bitterarmen Dörfern in Chepang statt, organisiert von der schweizer Ärztin Dr. Ruth Gonseth mit ihrem Verein Shanti Med Nepal, unterstützt mit 3400 Euro unserer Spenden. Vor wenigen Wochen wurde mit 880 € ein Medical Camp für 44 Kinder von 30 armen Familien in Kathar mit anschließender Versorgung mit Medikamenten durchgeführt. Außerdem können jetzt über 140 rauchfreie Lehmöfen für 1700 Euro über "Die Ofenmacher" gebaut werden. Und mit 2000 € wurde das Kinderdorf des "Freundeskreises Nepalhilfe" in Bhakunde unterstützt. Ein zweites Medical Camp wurde an den Weihnachtstagen für 1300 Euro für 60 Kinder im Chepang Gebiet durchgeführt und 3000 Euro Spenden wurden weitergeleitet an den "Freundeskreis Nepalhilfe". Denn sie bauen gerade in Bhuka Tangle im Parbat Distrikt im Annapurnagebiet ein Community Hospital (Gemeindekrankenhaus) für ca. 200.000 Euro und brauchen für die Fertigstellung noch finanzielle Hilfe. Die zentrale Lage dieses neuen Krankenhauses, umgeben von vielen Bergdörfern ist dort wichtig für die medizinische Grundversorgung und zugleich eine wichtige Maßnahme, um die zunehmende Abwanderung in die Städte zu verhindern. Nachdem ich erfahren habe, dass in Südnepal schon einige Menschen wegen der Kälte ums Leben kamen, habe ich 1200 € dorthin überwiesen, um warme Decken und wärmere Kleidung für 35 Familien anzuschaffen und weitere 75 Familien bekamen Anfang Februar für 1000 Euro Reis und Linsen.
  • Das erste Projekt auf den Philippinen mit "MKK mit Herz" wurde im Januar 2021 gestartet und 2000 € überwiesen für den Bau eines Massivhauses in San Dioniso auf der Insel Panay zum Schutz vor Taifunen.
  • Nach längerer Pause und mit neuen Spendeneingängen konnte ich gerade 2700 € nach Nepal überweisen, um 55 arme Familien im Chepang Gebiet über Safal Timalsina und 78 Familien südlich des Everest über Pema Gelu Sherpa mit Lebensmitteln zu versorgen und 600 Euro wurden zur Fertigstellung des Gemeindekrankenhauses in Parbat an den Freundeskreis Nepalhilfe überwiesen.
  • Gerade sind wieder 1710 € unterwegs nach Nepal um 45 Familien mit Essen und 30 Kinder mit Kleidung im Terai südlich von Kathmandu zu versorgen.
    

Zweck dieser Homepage ist es über die oben genannten Punkte zu informieren, außerdem werde ich häufig gefragt, wo meine Bilder im Internet erscheinen.

Content Image

Auf Anfrage bin ich in gewissem Umfang auch gerne bereit, Gottesdienste oder Feiern - evtl. auch mit Soloinstrumenten - musikalisch zu umrahmen, Bildervorträge über Reisen zu halten oder als Fotograf bei Veranstaltungen oder Feiern für schöne Bilder zu sorgen.

 


Letzte Aktualisierung: 27.07.2021 

Elefantenbild links oben: © 2009 Mit freundlicher Unterstützung MairDumont, 73751 Ostfildern

//